Finanzdienst – Infos für Engagierte

Der Finanzdienst der EA-Gemeinschaft handelt entsprechend der rechtlichen Grundlagen des EA-Selbsthilfe e.V. (Rechtsträger der EA Deutschland):

Inhalts-Verweis

  1. Formulare
  2. Spendeninformation / Verzicht auf Erstattungen
  3. Arbeitstreffen / Hinweis zu Protokollen
  4. Finanzteaminterne Ablage (passwortgeschützt)

Formulare

  1. Vorschuss
  2. Reisekosten
  3. Druckkosten-Pauschale monatlich
  4. Allg. Formular zur Auslagenabrechnung (Einzeldruck, Porto, sonstiges)
  5. Druck- & Kopier-Liste  (Anlage zu 4.)
  6. Einheitliche-spezielle-Kosten (ggf. bitte beim Finanzdienst anfordern)
  7. Internet-Kosten
  8. Kosten der Bahncard
  9. Fahrtkosten GSV-Teilnahme (für Gruppensprecher:innen)

Stand: Jun. 2021

Verzicht auf Erstattung eigener Aufwendungen

Achtung ehrenamtlich Engagierte: Tu Gutes und rede beim Finanzamt darüber!

Wenn jemand eigene finanzielle Aufwendungen hatte und den aufgewen­deten Betrag EA “schenken” möchte, ist es besser, “sichtbar” mit Erstattungs­antrag und Verzicht auf Erstattung zu spenden, als gar keinen Antrag einzureichen. Nichts einzureichen hat für EA nur auf den ersten Blick die gleiche finanzielle Wirkung.

Denn nur mit Antrag sieht das Finanzamt die Spende. Sonst fällt sie einfach bei der Gemein­nützigkeitsprüfung “unter den Tisch”. Eine steuerlich wirksame Spendenbescheinigung (Zuwendungsbestätigung) kann natürlich auch nur im Fall des Erstattungsantrages inklusive Verzicht auf Erstattung ausgestellt werden.

Sichtbar wird gespendet über: Spenden durch Verzicht auf Erstattung, zum Beispiel wie hier. Optimal ist es also für EA, einen Erstattungsantrag einzureichen und gleichzeitig anzukreuzen, dass der Betrag als Spende verbucht werden soll.

So sieht der Prüfer der Gemeinnützigkeit im Finanzamt, dass

  • in der Angelegenheit tatsächlich eine Person für die Vereinszwecke tätig wurde
  • in Summe sich viele verschiedene Personen für die Vereinszwecke engagieren
  • Personen bereit sind, zusätzlich zur aufgewendeten Zeit und Energie die Zwecke des Vereins auch finanziell zu unterstützen.

Hinweis: Wenn in Erstattungs-Anträgen auf die Erstattung eines Gesamt- oder Teil-Betrages verzichtet wird, kann schon im Antrag eine Spendenbescheinigung, d.h. eine sogenannte Zuwendungsbestätigung angefordert werden. Einfach Entsprechendes ankreuzen.

.nach oben

Geldspenden durch Überweisung

  • Zuwendungsbestätigungen, d.h. Spendenbescheinigungen werden am Anfang des folgenden Jahres vom Kassenwart ausgestellt, wenn die notwendigen Adressangaben vorliegen.
  • Beleg für vereinfachten Spendennachweis bei privater Spende bis 300,00 € (Erklärungen finden sich auf Spenden-Seite)

.nach oben

Arbeitstreffen

Die Erstattung von Ausgaben oder Aufwendungen erfolgt nur im Rahmen der eigenen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Emotions Anonymous, Deutschland.

Es ist deshalb erforderlich Arbeitstreffen von anderen Treffen nachprüfbar zu unterscheiden. Dies kann Teil der Prüfung durch das Finanzamt sein. Denn Ausgaben für die Teilnahme an Treffen zur eigenen Genesung oder für private Treffen werden nicht erstattet, z.B. Meeting­besuche. Dies wären “verdeckte Gewinnausschüttungen”, die die Gemeinnützigkeit insgesamt gefährden (Selbstlosigkeitsgebot des § 55 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 AO).

Um Arbeitstreffen sicher als solche zu charakterisieren, dient ein Protokoll des Treffens. Es muss enthalten: Arbeitssitzungsbezeichnung, Ort, Zeit, teilnehmende Personen (Vorname und Meetingort reicht), Protokollanten*in-Angabe und das wesentliche Thema und Ergebnis der Arbeitssitzung. Wir stellen hierfür als Unterstützung Protokollvorlagen zur Verfügung.

nach oben

Hinweis:

Die Formulare bitte mit einem PDF-Programm öffnen. Das Öffnen im Internet-Browser oder in anderen Programmen funktioniert manchmal nicht korrekt. Ein Formular also erst downloaden, abspeichern und danach mit einem PDF-Programm öffnen, z.B. PDF-XChange Viewer (kostenlos erhältlich bei CHIP Download).

Jedes Formular muss eigenhändig unterschrieben werden. Mit der Unterschrift erklärt man bzw. Frau verbindlich Aussteller des Schriftstücks zu sein. Bitte scannt das Formular und die Belege danach ein und schickt sie an den Finanzdienst per Mail. Die original unterschriebenen Anträge und die originalen Belege können jeweils bei einem nächsten Treffen dem Finanzdienst übergeben werden, um insgesamt Portokosten zu sparen.

Aus Sicherheitsgründen ist es empfehlenswert die per Mail zu sendenden Anträge zu packen und als eine Datei mit Passwort zu versehen und erst dann als Anhang einer Mail zu senden. Hierzu empfiehlt sich z.B. das kostenlose Programm 7-Zip.

zum Seitenanfang