EA-Jahrestreffen erfolgreich mit Perspektiven und neuer Team-Bildung

Das EA-Jahrestreffen in Münster war ein schönes Beisammensein in Meetings und Gesprächen. Zum Eröffnungsmeeting waren bereits 49 Personen, unter anderem aus der Schweiz, anwesend. Am Samstag kamen noch über 20 Tagesgäste hinzu und das Abschlussmeeting teilten noch 56 Personen.

Die Lage am Aasee gefiel den meisten Besuchern sehr und lud zu gemütlichem Austausch draußen ein. Perspektiven für EA im deutschsprachigen Raum wurden erörtert und zum Schluss des gleichnamigen Meetings gab es Teamarbeit im Sinne „viele Hände – schnelles Ende“ zur Vernichtung überzähliger Broschüren.

An allen drei Tagen gab es Barverkauf unserer EA-Literatur (Bücher, Broschüren, Faltkärtchen, Themenblätter) und von EA-Botschaften.

In der Gruppensprecherversammlung (GSV) wurden die Situation der Gruppen vor Ort und die der deutschsprachigen Intergruppe mit persönlichen Berichten vorgestellt. Für die Kontaktstelle und Intergruppensprecher /-in meldeten sich motivierte Personen und wurden neu gewählt. In die zur Zeit ganz oder teilweise unbesetzten Dienste (Öffentlichkeit, Internet, Finanzen, Literaturteamsprecher, Regionalbetreuung, Botschaftsteamsprecher, Versand) konnten keine neuen Personen gewählt werden. Es wurde ein Veranstaltungsteam gegründet, dessen Ziel es ist, dass zu Öffentlichkeitsveranstaltungen vor Ort weitere Personen hinzukommen und unterstützen. Eine Person will sich neu in Teilarbeiten des Finanzdienstes mit einbringen.

Mit Meditationen wurde der jeweilige Tag eingeläutet.

Die zusätzlich zu den Übernachtungen anfallenden Kosten wurden durch den Inhalt der Spendendosen eingebracht, somit kann man sagen dass die Anwesenden das EA-Jahrestreffen in Münster gut finanziert haben.  

Stornokosten für nicht belegte Betten wurden uns berechnet, da das JGH nicht ausgebucht war. Es wurde von den Münsteraner Gruppen ein kleiner symbolischer Betrag als Spende des Treffens überwiesen. 

Zitate aus Rückmeldungen:

“ Es war ein super schönes Jahrestreffen und anhand der Teilnehmendenzahlen auch ersichtlich ein guter Erfolg für die Orga. “

“ Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bedanken für das schöne Wochenende,dass ihr mit eurem und den Münsteraner Gruppenengagement auf die Beine gestellt habt, danke für die gute Wegbeschreibung,die wunderbare Location am See, die unaufgeregte und gut strukturierte Logistik um das Treffen herum und währenddessen
Ich habe mich wider Erwarten in meinem 4 Mann Zimmer sehr wohl gefühlt, eine tolle Erfahrung für mich, das Essen war prima und unsere Gruppe hatte eine gute Größe .“

„Danke, Danke, Danke … Den Ausrichtenden, Organisierenden für den schönen Ort, die ganze Arbeit etc.  Den Teilnehmenden an der GSV für die Bereitschaft konstruktiv zu bleiben, und ganz ganz besonders denen, die ‚in eine gewisse Ungewissheit‘ hinein einen Dienst übernommen oder sich einem Team angeschlossen haben … “

Herzlichen Dank für eure Teilnahme

Martin für das Orgateam in Münster

EA im Klinikum Oldenburg

Wir freuen uns, dass wir neben anderen Selbsthilfegruppen im Klinikum Oldenburg einen schönen Platz gefunden haben. Das ist eine gute Anregung, um auch in anderen Kliniken nachzufragen.

Danke Anita für dein Engagement. Wir wünschen dir viele gute Meetings und viele neue EA-Freunde.

Gute 24 Stunden
Andrea (EA-Kontaktstelle)

Praxisbericht – Ein frischer Wind in unserer Gruppe

Wir haben uns für ein neues Erscheinungsbild entschieden –
für uns, aber auch mit Blick auf „Neue“. Bastelarbeiten an älteren Broschüren wegen veralteter Impressen war jedenfalls noch nie unsere Wahl für den persönlichen Zeitvertreib. Aber das darf jede Gruppe für sich in eigener Verantwortung klären.

Für uns entscheidend war das ältere Symbol auf so mancher Broschüre bzw. unserem Meeting-Zubehör. Unsere Erfahrung: Broschüren mit ganz altem Symbol lösten bei „Neuen“ zumindest Verwunderung aus. Für ältere Hasen und Häsinnen war diese Kleinigkeit zwar nicht wichtig. Jedoch: Die Anziehungskraft unseres Programms wurde etwas geschmälert … dies gerade beim ersten Eindruck. Zum Glück blieben einige und berichteten davon. Wir hofften einladend und offen zu wirken – da sollte der erste Eindruck zumindest die Anziehungskraft nicht verringern!

Alte Broschüren und veraltetes Equipment zu entsorgen, fiel uns ein wenig schwer… mir als „Finanzmensch“ der Gruppe sowieso. Jedoch: Es tat unserer Gruppe gut und dies möchten wir gern mit euch teilen.

Unsere äußere Mitte wirkt nun anders – für Neue und für uns.

Aufsteller, Botschaft, Broschüren, Themenflyer, Eingangsschild, Download-Blätter … überraschend, was diese Kleinigkeit ausmacht!

Viele gute 24 Stunden, Kay (Koblenz)

Update: Die neuen EA-Aufsteller wurden geliefert und können bald bestellt werden. 🙂

Aufkleber für ältere EA-Broschüren und Bücher

Liebe EA-Freundinnen und -freunde,

Broschüren, Bücher, Faltblätter in eurem Bestand, die noch der alte EA-Verein herausgegeben hatte, sind mit der alten Kontaktstellen-Adresse, alter Konto-Nr. und alten Schweizer Kontaktdaten. Das kann zu Irritationen führen.

Von den Faltblättern Nr. 104 „Willkommen bei EA“ und Nr. 600 „EA in Stichworten“, den Broschüren Nr. 100 Du bist nicht allein“, und Nr. 900 „Nüchtern – was heisst das eigentlich?“ gibt es Neudrucke.

Eure alten Exemplare könntet ihr „entsorgen“ und neue Literatur mit den aktuellen Daten bestellen.

Für alle alten Druckwerke, auch die Bücher, gibt es neue Kontaktinfos zum Überkleben der alten. In der Regel sind 8 bis 12 Texte (für Bücher 3 Texte) zusammen auf einer DIN A4-Seite untergebracht. Die Dateien mit den neuen Informationen, zum selber ausdrucken oder im Kopierzentrum, könnt ihr per Email anfordern. Die Dateien mit 8 Texten sind so entworfen, dass sie auch auf bestimmte, im Handel erhältliche, Klebeetiketten passen. Im Dateinamen sind dann die Broschüren-Nr. und der Etikettentyp angegeben.

Gebt bitte an für welche Broschüren (auch bitte mit Auflagennummer) ihr neue Kontaktinfos braucht, z.B.:  Nr. 100 „Du bist nicht allein“, Auflagennummer 7-02-6000   oder z.B.:   2007-5000.

Bei Fragen dazu könnt ihr mich per Email an Literaturversand ( ät ) ea-selbsthilfe.net erreichen.

Gute 24 Stunden Martin (Münster), Beauftragter für Literaturversand

Neues EA-Meeting in Offenbach an der Queich

In Offenbach an der Queich (bei Landau in der Pfalz) findet ab Sonntag, den 28. Juli an jedem 4. Sonntag im Monat von 17:00-18:30 Uhr im Kultursaal des MGH (1. Stock) ein EA-Meeting statt. Wer mitmachen oder unterstützen möchte kann sich gerne bei der Kontaktstelle (kontaktstelle(ät)ea-selbsthilfe.net) oder bei Katrin 015256124557 melden.

Unterstützung gesucht

Ein EA-Freund möchte während seines Aufenthaltes in einer Klinik in Daun (Vulkaneifel/Rheinlandpfalz) ein Meeting gründen und auch durchführen. Er würde sich freuen, wenn ihn jemand aus der Gegend dabei unterstützt. Seine Handynummer kann über die Kontaktstelle erfragt werden (kontaktstelle(ät)ea-selbsthilfe.net).