Willkommen bei EA

Herzlich willkommen bei EMOTIONS ANONYMOUS (EA). EA ist eine Anfang der siebziger Jahre in den USA und Deutschland entstandene und heute weltweit vertretene Selbsthilfegruppe. Unser Thema ist die Verbesserung emotionaler und seelischer Gesundheit. Dazu treffen sich lokal organisierte und eigenverantwortliche EA-Gruppen zu sogenannten ‘Meetings’, in denen wir in gegenseitiger Wertschätzung, unter Wahrung voller Anonymität und auf der Grundlage des 12-Schritte-Programms an unserer persönlichen Weiterentwicklung arbeiten.

Das ’12-Schritte-Programm‘ ist ein Konzept, das ursprünglich von den Gründern der Anonymen Alkoholiker (AA) entwickelt wurde und heute als erfolgreichstes Selbsthilfekonzept überhaupt gilt. Millionen von Menschen haben in den letzten 70 Jahren in diesem Konzept Hilfe und Genesung gefunden. Aktuell wird das Programm nicht nur bei AA und EA, sondern auch zahlreichen weiteren Selbsthilfegruppen – zusammengefasst “anonyme Gruppen” oder “12-Schritte-Gruppen” genannt – für deren spezifisches Thema in einer jeweils angepassten Weise genutzt.

Diese Website ist die zentrale Internet-Präsenz der deutschsprachigen EA-Gemeinschaft. Hier sind allgemeine Informationen zu EA für jeden Interessierten ebenso zu finden wie spezifische Services und aktuelle Informationen für die EA-Community bzw. die “EA-Freunde”, wie wir das nennen.

Für Fragen jeder Art sind wir erreichbar …

… per Mail unter:          kontaktstelle(at)EA-Selbsthilfe.net
… per Telefon unter:    +49 6031 160 4 168 (Donnerstags von 19-21 Uhr, sonst AB)

Wir freuen uns, dass Du – in unserer Gemeinschaft gibt es kein distanziertes ‘SIE’ – hierher gefunden hast und wünschen Dir viele Anregungen für Dein persönliches Wachstum durch das, was Du hier findest.

Gute 24 Stunden!

10 Gedanken zu „Willkommen bei EA

  1. kkredakt

    Ich bin Astrid. Mein Alkohol ist die Arbeit, ich bin ess- und
    beziehungssüchtig, wichtig, liebenswert, ich darf glücklich sein und
    ich bin hochsensibel.
    Ich bin Teil dieser EA-Gemeinschaft seit vielen Jahren, ich bin da,
    ich gehöre dazu und ich bin berechtigt.
    Wir haben unter unserer EA Gruppenadresse die Einladung zu diesem
    „A-Männertreffen“-Wochenende erhalten. Mit dieser Form, die sich
    nur an die Männer richtet, wird der weibliche Anteil einfach
    ausgeladen. So kenne ich EA nicht und so wird das auch nicht in
    unseren Prinzipien vorgeschlagen.

    Die Begrüßung in diesem Meeting hatte augenscheinlich eine
    zusammengelegte Präambel, um auch andere Selbsthilfe-Gruppen, die
    nach dem 12-Schritte-Programm arbeiten, einzuschließen und
    anzusprechen. Außer den Gruppenadressen der EA Gemeinschaft scheinen
    auch andere Gruppierungen angesprochen worden zu sein. EA-
    Meetingsadressen , die EA-Web-Seite und Teile des EA-Programms sind
    für fremde Inhalte genutzt worden.
    In unserer Präambel heißt es, EA ist eine Gemeinschaft von Männern
    und Frauen, die ihre ganze Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander
    teilen, um ihre emotionalen Probleme zu lösen.
    Das schweizer EA-Treffen letzte Woche hatte parallel separate Frauen-
    und Männer-Meetings.
    Das EA Jahrestreffen im August hat parallel separate Frauen- und
    Männermeetings in der Einladung.
    Wir verwenden in den Meetings ausschließlich EA-Literatur und
    eventuell Texte aus anderer A-Literatur, die ebenfalls hilfreich sein
    könnte. (aus Grundsätze der Gruppenarbeit)
    Die angebotenen Meetingsthemen im „A-Männer-Wochenende“ sind
    nicht Teil des EA- Programms.
    Es gibt keine Gruppensprecherversammlung
    4. Tradition sagt aus, dass jede Gruppe selbstständig ist – außer
    in Angelegenheiten, die andere Gruppen oder EA als Ganzes angeht.
    Unsere EA-Meetings sind geschlossene Meetings.
    Das heißt, ich habe, wenn ich nicht zugebe, ein Alkoholproblem zu
    haben und Hilfe zu suchen, keinen Zugang zum AA-Meeting. Dasselbe
    gilt auch für EA mit dem Hintergrund der emotionalen Genesung.
    Ich bin Astrid, Teil der EA-Gemeinschaft seit vielen Jahren, ich bin
    da, ich gehöre dazu und ich bin berechtigt.

    Antworten
    1. Martin (Münster)

      Hallo liebe Astrid, liebe EA-Freundinnen und -freunde,

      ich möchte ausdrücklich die Diskussion zur Vorgehensweise dieses und
      zukünftiger Treffen ! Unter uns, im Rundbrief, öffentlich auf unserer
      Internetseite und auch in der diesjährigen EA-GSV.

      Ich fand es nicht richtig, dass anfangs eine Beauftragung durch den
      Vereinsvorstand zu einem EA-Treffen eingeholt wurde (auch zwecks
      Versicherung) und es danach zu einem Männertreffen reduziert wurde.
      Ich bin froh, dass wir dieses Treffen nicht absagen mußten und unsere
      Intergruppensprecherin erreicht hat, dass nicht „EA“ als veranstaltende
      -Gruppe, -Gemeinschaft oder -Verein in der Einladung genannt wurden.

      Ich hätte mich gefreut, wenn parallel in Kaiserslautern ein Frauentreffen
      stattgefunden hätte.

      Wir nutzen das von AA begründete Programm und sind Teil der weltweiten
      A-Gemeinschaft. Deshalb sind Besucher anderer A-Gruppen immer auch
      willkommen.
      Ich maße mir nicht an, darüber zu urteilen, ob angebotene Meetings-
      themen beim A-Männer-Wochenende Teil des Programms oder
      „nicht Teil des EA- Programms“ sind.
      Unsere Internetseite ist nur durch die Veröffentlichung des Flyers nicht
      „für fremde Inhalte genutzt worden“.

      Für die in Montabaur verlesenen Texte sind die veranstaltenden A-Freunde,
      die Meetingsleitungen und das dortige Gruppengewissen verantwortlich.
      Ich habe das Vertrauen, die Höhere Macht wird früher oder später
      die nötigenKorrekturen einleiten.

      Gestern – Heute – Morgen :
      Dieses Treffen ist Geschichte,
      heute diskutieren wir und
      morgen werde ich mich persönlich dafür einsetzen,
      dass von EA unterstütze Treffen wieder für Alle offen sein werden.

      Bitte, Astrid, stelle über deine Gruppe einen GSV-Antrag zwecks
      klarem Beschluss, dass die Organisation eingeschlechtlicher Treffen
      nicht mehr unterstützt werden darf.

      Gute 24 Stunden Martin (Münster)

      Antworten
  2. kkredakt

    Norbert aus Krefeld schreibt:
    Ich komme seit August 2013 in die EA-Gemeinschaft nach Krefeld.

    Durch meinen Therapeuten bin zu EA gekommen durch ein Faltblatt wo alle Arten von Selbsthilfegruppen die es in Krefeld gibt

    Das er mir mit gab weil ich etwas für mich erlernen möchte.

    In einem Beratungsgespräch beim Paritätischen Wohlfahrtverband empfahl mal mir sich dreimal die EA-Gruppe zu besuchen und sich dann zu entscheiden.

    Ob die Chemie zwischen der Gruppe und mir Stimmt.

    Und ich habe mir unserer Gruppe auch Verantwortung übernommen

    Da unsere Gruppenstunde zum Ende Woche stattfindet

    Erklärte mir ein wie man EA verstehen kann und warum zum Ende Woche Gruppen stunde abhält.

    Wenn man die ganze Woche einen Rucksack mit körperlichen und seelischen Leiden oder Stress in der Familie oder auf der Arbeit hat dann öffnet man diesen schwerbeladen Rucksack in der Gemeinschaft und lässt die Sorgen

    und den Stress in der Gruppe und erlebt im Anschluss ein sehr ruhiges und stressfreies undangenehmes Wochende und freut sich wieder auf die nächste Woche auf die EA-Gruppe.

    Heute kann ich sagen das ich durch die Literatur von EA und dem zwölf Schritte Programm Schritt für Schritt und die regelmäßigen Besuch der Selbsthilfegruppe wieder neues Selbstbewusstsein erlangt habe
    Und

    zu meinen eigen schwächen stehen ohne dass jemand mir den Kopf abreist.

    Durch die vielen Kontakte von EA gehe ich heute ganz anders auf Menschen zu als früher.

    Und ich kann heute für mich sagen als praktizierter Katholik der Freitag ist für mich ein ganz wichtiger Tag in der ganzen Woche genauso natürlich wie der Sonntag.

    Viele Grüße.

    g24h Norbert

    Antworten
  3. AM

    Über EA

    Ich denke es ist für einige Menschen die neu ins Meeting kommen, oft sehr befremdlich, was in einem Meeting geschieht.

    Einige neue Teilnehmer reden nach dem Meeting darüber wie sie es erlebt haben, andere reden nicht und kommen nicht wieder.

    Die Menschen die darüber reden sagen z. B.:

    „ Das kam mir jetzt hier wie eine Theatervorstellung vor, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Andere sagen, ich kann mit der Art wie hier gesprochen wird, wie hier geteilt wird, nichts anfangen. Wieder andere sagen, ich brauche Bestätigung, ich brauche Diskussion, ich brauche Austausch, ich brauche Ratschläge, ich brauche Rückmeldungen. Wieder andere sagen, so krank, wie die Menschen, die hier im Meeting sind, so krank bin ich nicht..“

    Jedes Meeting ist zwar etwas anders strukturiert, doch im Wesentlichen sind alle Meetings gleich.

    Es geht in einem Zwölf Schritte Programm Meeting um Annahme und Akzeptanz.

    Ich nehme die Menschen so an wie sie sind. Ich nehme sie an, mit dem, was sie sagen, mit dem, wie sie sich verhalten, mit dem, was sie aussenden.

    Ich sehe mich in den Menschen gespiegelt. Ich sehe meine Schattenanteile in den Menschen, ich sehe aber auch mein Licht in anderen Menschen.

    Alles was im Außen ist, alles was im Außen geschieht, ist der Wille Gottes, ansonsten wäre es nicht so. Meine Aufgabe ist, es anzunehmen, und dann zu erkennen, dass das, was ich im Außen wahrnehme, in Wirklichkeit meine eigene innere Welt ist.

    Alles was ich im Außen nicht vertragen kann, ist in Wirklichkeit in mir selbst drin, sind meine Schatten.

    Das lerne ich, wenn ich mich auf die Meetings der Zwölf Schritte Gemeinschaft einlasse.

    Es geht hier um das Spirituelle Erwachen!

    Wenn ich erwachen will, dann muss ich mich jetzt schon darum bemühen, alles was um mich herum geschieht, so anzunehmen und zu akzeptieren, wie es ist.

    Ich muss probieren mit all dem was ist, in den Frieden zu kommen.

    Denn alles, was ich im Außen wahrnehme, ist in Wirklichkeit in mir drin.

    Und all das löst manchmal einen wahnsinnigen Schmerz aus.

    Gerade im Meeting ist dieser Schmerz fühlbar, jedenfalls für mich. Doch dieser Schmerz ist heilsam, dieser Schmerz wird für mein Erwachen gebraucht.

    Die Teilnehmer, die bleiben, die spüren es intuitiv, sie spüren, dass sie hier richtig sind.

    Das ist natürlich nur meine subjektive Meinung von Erwachen, mit Hilfe des Zwölf Schritte Programms der Selbsthilfegemeinschaft Emotions Anonymous.

    Gute 24 Stunden
    AM

    Antworten
  4. Robert

    Hallo Anneliese D.
    es gibt kein offizielles Online-meeting von EA, es gab aber schon vor 2005 die yahoogroup EA-private und seit 10 Jahren gibt es die yahoogroup ea-online
    Wir waren jahrelang auf der Homepage http://www.emotionsanonymous.de verlinkt, bis der deutschlandweite EA-Verein sich aufgelöst hat. Seitdem sind wir nirgendwo mehr verlinkt und wie man sieht auch in Vergessenheit geraten
    Gute 24 Stunden

    Antworten
  5. kkredakt

    Hallo Elisa,
    nach einem online-Meeting wird immer mal wieder gefragt, aber es ist noch nicht zustande gekommen.
    Gute 24 Stunden
    Karin

    Antworten
  6. Dirk

    Liebe EA – Freunde,

    ich bin seit 1997 bei EA und versuche gerade auch im Alltag und meinem Umfeld so zu leben!
    Lange Zeit habe ich beide Gruppen die es in Braunschweig gegeben hat besucht, ich war dort zu Hause!
    Leider bin ich aus beruflichen Gründen dann sehr viel im Ausland gewesen! In der Zwischenzeit gibt es
    beide Gruppen nicht mehr und auch die Gruppe in Wolfsburg hat sich aufgelöst!
    Einige alte EA – Freunde und ich wollen wenigstens eine Gruppe in Braunschweig wieder ins Leben
    rufen. Dazu brauchen wir aber die Faltblättchen und Literatur.
    Da diese hier noch nicht zum runterladen bereit steht, möchte ich euch fragen wo diese käuflich zu erwerben ist?
    Geistige Gesundheit ist ein so wertvolles Geschenk, wo uns EA in jeglicher Form helfen, stützen und bereichern kann und es wirkt! Ich weiß wovon ich schreibe! Leider gibt es nicht genügend Meetings, dass man immer flächendeckend eine Anlaufstelle hat! Ich möchte zumindest in meiner räumlichen Umgebung dazu beitragen das es wieder einen Platz für Freunde gibt an dem sie nicht allein mit ihren Ängsten, Nöten und Zwängen sind.

    Bitte, bitte sorgt dafür das hier die Literatur zum herunterladen bereit steht!

    Ihr könnt mich auch sehr gern telefonisch kontaktieren!

    Gute 24 Stunden!

    Dirk

    Antworten
  7. Margot W.

    Sehr geehrte Damen und Herren, wissen Sie evtl. aus welcher Veröffentlichung und von wem dieses Zitat stammt?
    „Bevor ich zu EA kam, lud ich mir die Verantwortung für die Gefühle geliebter Menschen auf, wenn diese litten. Tagelang versuchte ich den Zaubersatz oder die zündende Idee zu fin-den, die ihre Probleme auf der Stelle lösen würden. Jetzt sehe ich ein, dass ich diese Macht und dieses Wissen nicht besitze, also übergebe ich die schwierigen Situationen anderer Men-schen sofort an Gott. Meine Einstellung heute ist, wenn Gott meine Hilfe in irgendeiner Situation wünscht, wird sie ganz natürlich geschehen, ohne Verbissenheit und Eigenwillen meinerseits. In den meisten Fällen will Gott, dass ich Menschen in Schwierigkeiten Liebe und Mitgefühl gebe, nicht eine sofortige Lösung ihrer Probleme. Bitte, hilf du mir, jene Situationen loszulassen, in die ich mich fest verbissen habe. Ein Problem gefühlsmäßig loszulassen, ist der 1. Schritt, um sich in einer Situation als machtlos zu erkennen.“

    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir weiterhelfen könnten.

    Vielen Dank
    Margot W.

    Antworten
    1. AM

      Liebe Margot ,

      das Zitat ist der „Tagestext“ vom 25. Januar, aus dem Buch „ Für Heute“ Copyright 1995 2. Auflage 2002.

      BETRACHTUNG FÜR HEUTE

      Bevor ich zu EA kam, lud ich mir die Verantwortung für die Gefühle geliebter Menschen auf, wenn diese litten. Tagelang versuchte ich den Zaubersatz oder die zündende Idee zu finden, die ihre Probleme auf der Stelle lösen würden. Jetzt sehe ich ein, dass ich diese Macht und dieses Wissen nicht besitze, also übergebe ich die schwierigen Situationen anderer Menschen sofort an Gott. Meine Einstellung heute ist, wenn Gott meine Hilfe in irgendeiner Situation wünscht, wird sie ganz natürlich geschehen, ohne Verbissenheit und Eigenwillen meinerseits. In den meisten Fällen will Gott, dass ich Menschen in Schwierigkeiten Liebe und Mitgefühl gebe, nicht eine sofortige Lösung ihrer Probleme.

      MEDITATION FÜR HEUTE

      Bitte, hilf du mir, jene Situationen loszulassen, in die ich mich fest verbissen habe.

      MERKSATZ FÜR HEUTE

      Ein Problem gefühlsmäßig loszulassen, ist der 1. Schritt, um sich in einer Situation als machtlos zu erkennen.

      Liebe Grüße und Gute 24 Stunden
      AM

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *