Schlagwort-Archive: Dienst

Du bist nicht allein – Versprechen und Verantwortung

Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir eine Gemeinschaft sind, in die nur Zutritt erhält, wer nach mehreren frustrierenden Anläufen, immer noch nicht aufgibt und es noch einmal und noch einmal versucht.

Der Hintergrund – vor kurzem erhielt ich folgende Nachricht:  ….

Hallo liebe EA-Leute,

ich war von „XX-Monat*“ bis „YY-Monat*“ in der Adula-Klinik in Oberstdorf. Dort lernte ich u.a. EKS und KODA kennen. Beide Meetings decken sich stark mit meinen Eigenheiten.

Nun entlassen, fuhr ich gestern nach „XX-Stadt*“ zur „Selbsthilfe-Einrichtung*“. Der in der EA-Liste beschriebene Meetingraum war geschlossen und weit und breit kein Mensch, auch in der Einrichtung nicht. Enttäuscht fuhr ich wieder nach Hause. Eine email-Adresse oder Telefonnummer gab es nicht, wo ich mich hätte rückversichern können.

Beim EA-Meeting in „YY-Stadt*“ gibt es eine email-Adresse, aber auf meine Mail hin, ob das Meeting noch existiert und ob es heute stattfindet kam auch keine Nachricht.

Somit hab ich gleich zu Beginn zwei unschöne Erfahrungen gemacht und frage mich nun, ob das wohl allgemein so ist. Kann mir da jemand was dazu sagen?

*Angaben aus der Mail aus Anonymitätsgründen geändert

Dies ist kein Einzelfall und ist mir wieder und wieder in den eineinhalb Jahren begegnet, in denen ich hier in der Kontaktstelle Dienst mache. Mehr noch, der Schreibende hat sich wenigstens zurückgemeldet und nachgefragt, andere tun das nicht, denken sich nur ihren Teil, versuchen es nie wieder und geben diese negative Erfahrung weiter.

Um den bereits frustrierten Hilfesuchenden nicht noch weiter zu frustrieren, habe ich, Andrea (Kontaktstelle) beim Meeting in „XX-Stadt*“ angerufen und erfahren, dass sich diese Gruppe immer noch trifft und wohl nur keine Rückmeldung mehr an uns für die Meetingliste gegeben hat. Denn als Datum für den letzten Kontakt stand das Jahr 2015 in der Meetingliste.

Das Meeting in „YY-Stadt*“ hatte Ende letzten Jahres noch Rückmeldung gegeben und es hatte wohl einfach niemand die Zeit, in die Mailbox zu sehen, das kommt vor, ist verständlich aber bedauerlich, lässt sich aber nicht vermeiden.

Ich habe viel Arbeit damit, solchen frustrierten Hilfesuchenden zu antworten und sie zu ermutigen, es noch ein zweites oder manchmal ein drittes Mal zu versuchen. Manchmal wäre es auch besser, klar zu sagen, in dieser Stadt gibt es uns nicht. Aber auch dazu sind eindeutige Informationen nötig.

Deshalb meine Bitte und mein Appell: der Satz „Du bist nicht allein“ ist nicht nur ein Versprechen, es bedeutet auch Verantwortung.

Denkt bitte auch an diejenigen, für die es wichtig ist, dass eine Gruppe erreichbar ist und gefunden werden kann. Und meldet euch als Gruppe bitte auch dann zurück, wenn sich seit Jahren nichts bei Euch geändert hat. Das gibt uns und den Hilfesuchenden die Information und die Sicherheit, dass es euch noch gibt. Und erspart mir und den Hilfesuchenden viel, viel Arbeit und Mühe.

Gute 24 Stunden und liebe Grüße von

Andrea aus der Kontaktstelle

 

SOS – Hilfe gesucht!

mag mich denn keiner in der Kontaktstelle unterstützen? Ich fange langsam an unterzugehen. Noch sind es bunte Bälle, also noch nicht wirklich bedrohlich, aber ich merke, wie ich langsam aber sicher für Dinge keine Zeit mehr habe, die mir wichtig sind. Wie ich anfange in Zeitnot zu kommen und alles bloß noch erledigt haben will und keine Ruhe mehr finde, weil ständig die nächste unerledigte Aufgabe wartet.

Wichtig ist mir, dass du mich entlasten kannst und ich nicht noch mehr Arbeit durch dich habe. Also ein bisschen strukturiert darfst du sein. Und Mails und Internet dürfen für dich nicht fremd sein. Damit musst du umgehen können. Ich kann dich da nicht einarbeiten, alles andere kann ich dir schon zeigen. Aber die Basics, die musst du mitbringen. Am liebsten wäre mir, wir könnten das so aufteilen, dass jeder von uns einen eigenen Bereich hat, also ich kümmere mich z,B, um die Mails und du um die Organisation des Kontakttelefons oder umgekehrt. Das können wir besprechen und frei aufteilen.

Ich würde mich über Unterstützung freuen, denn eigentlich macht es Spaß, ich habe Kontakt mit netten Menschen und kann etwas Sinnvolles tun und anderen weiterhelfen. Aber für einen alleine ist es auf Dauer einfach sehr viel.

Liebe Grüße und gute 24 Stunden

Andrea (Kontaktstelle(ät)ea-selbsthilfe.net)

Treffen Literaturteam

Am 14.10.17 haben sich 4 EA-Freunde aus dem Literaturteam getroffen. Wir haben uns sozusagen synchronisiert, also auf den aktuellen Stand gebracht, außerdem Rechtliches besprochen, Aufgaben verteilt, Prioritäten diskutiert und das weitere Vorgehen festgelegt.

Danke an alle Beteiligten, wir sind gut vorangekommen und hatten eine angenehme Atmosphäre.

Wenn du gerne mitmachen möchtest, schreibe uns eine Mail an Literatur(at)ea-selbsthilfe.net

gute 24 Stunden

im Namen des Literaturteams,   Bodo

Neues Literaturlager begonnen und erste Literatursendungen durch Beauftragten verschickt

Liebe EA-Freundinnen und EA-Freunde,

nachdem bei der GSV der Literaturversand als neue Beauftragung vergeben wurde, ist das neue Literaturlager begonnen worden. 

Erste Überklebearbeiten sind erledigt und drei Literatursendungen verschickt worden.     

Die Abholung der neuen Auflage der grünen „Heute“-Bücher bei der Druckerei und der restlichen Literatur aus dem bisherigen Lager ist nun für Dienstag, 22.08.2017 geplant.

Danach werden alle – mit vollständigen Bestelldaten – eingegangenen und per Vorkasse bezahlten Literaturbestellungen in Zukunft garantiert innerhalb von 4 Wochen gepackt und verschickt.

Gute 24 Stunden Martin (Münster)   –>  Literaturversand@ea-selbsthilfe.net

Kurze Info aus dem Finanzdienst

Liebe EA-Freundinnen und EA-Freunde,

danke für Euer positives Feedback auf dem EA-Jahrestreffen bzgl. der geleisteten Arbeit. An dieser Stelle möchte ich auch Martin für seinen Beitrag in den letzten drei Jahren danken.

Unser Hauptaugenmerk im Finanzdienst liegt weiterhin auf einer soliden und nachhaltigen Entwicklung und in allen Angelegenheiten auf Transparenz. Die Seite unseres Finanzdienstes mit weiteren Infos erreicht Ihr wie in der Abbildung oben zu sehen (zur Vergrößerung einmal drauf klicken).

Zukünftig ist der Finanzdienst besetzt mit Hans-Udo und mir.
Wir beide sind erreichbar über Finanzen(at)EA-Selbsthilfe.net

G24h, Kay (Ko)

Dringend Hilfe gesucht

Die Kontaktstelle sucht ab August dringend ehrenamtliche Unterstützung. Karin wird aufhören und ich werde es alleine nicht auf gute Art schaffen. Es wäre sehr schön, wenn sich jemand fände, der mit Herz und Hirn, pragmatisch und zupackend hier unterstützen könnte. Es wäre wunderbar, wenn sich jemand aus dem Süden finden könnte, denn die monatlichen Arbeitsmeetings mit Karin haben sich bewährt. Aber auch von weiter weg werden wir gut zusammenarbeiten oder uns die Kontaktstelle teilen können. Computer und Mails sollten dir vertraut sein. Wer Lust hat, die EA-Gemeinschaft in der Kontaktstelle zu unterstützen, darf sich gerne auch schon vor der GSV bei mir melden und alle Fragen stellen, die ihm oder ihr einfallen. Die Kontaktstelle sucht niemanden, der große Strategien oder Visionen entwickelt, sondern einen Freund oder eine Freundin, der oder die zuverlässig und freundschaftlich „mit der Hand am Arm“ oder „der Tastatur unter den Fingern“ bzw. „dem Hörer in der Hand“ mitarbeiten möchte. Es macht Spaß, es gibt gute Gespräche und Kontakte, aber du musst auch bereit sein, Zeit einzubringen, zu lesen, zu schreiben und zuzuhören.

Ich freue mich auf eine neue „Kollegin“ oder einen neuen „Kollegen“.
Gute 24 Stunden
Andrea

Strukturteam-Treffen Mai 2017

Am Wochenende (27.-28.5.) traf sich das Strukturteam, um die seit dem letzten Treffen gesammelten und eingearbeiteten Anregungen sowie den redaktionellen Inhalt der Strukturbroschüre zu erörtern.

Ein wesentliches Ziel der neuen Struktur soll es sein, die Gruppen und die Initiativen von Einzelnen zu stärken. Hierzu wurden umfangreiche, kreative Ideen erarbeitet. Sie sind durch die Hoffnung getragen, den Austausch über die eigene (Heimat-) Gruppe hinaus und die Organisation von EA-Treffen zu fördern bzw. deren Häufigkeit in allen Landesteilen der deutschsprachigen Intergruppe zu erhöhen.

Regional vernetzte Ansprechpartner und die IG könnten Gruppenneugründungen noch gezielter unterstützen, die lokale Gemeinschaft fördern und Gruppen bedarfsweise begleiten. Letzteres ist vielleicht gerade dann angezeigt, wenn die Gruppe zahlenmäßig schwindet oder das Gefühl der Geborgenheit in der Gruppe durch Zwist gefährdet wird. Insbesondere dann könnte gruppenfremder Zuspruch hilfreich sein, der als Möglichkeit angeboten wird.

Zum anderen könnte die weiterentwickelte Struktur die Kontinuität in der überregionalen Aufgabenerfüllung u.a. auch durch Teambildungen und klare Aufgabenverteilung sichern.
Insgesamt sind viele Ideen zusammen gekommen und müssen auch noch weiter diskutiert werden.

Gute 24 Stunden wünscht,
Kay (Mitglied des Strukturteams)

Neu in der Kontaktstelle – aber nicht allein

denn Karin zeigt mir langsam aber umsichtig und sicher den Weg  – Danke Karin!

Ich bin Andrea aus der Gegend um Stuttgart und betreue seit Januar das Kontakttelefon mit seinen lieben Helfern (Danke für Eure freundliche und zuverlässige Unterstützung). Mit Karin aus Karlsruhe finde ich meinen Weg auch in die anderen Bereiche der Kontaktstelle. Seit gestern weiß ich, wie man Blogbeiträge schreibt und nutze das auch gleich, um ein bisschen Werbung in eigener Sache zu machen.

Auf jede(n) von Euch, der oder die sich per Telefon, Mail oder über die Kommentare an uns wendet, freue ich mich. Ich bitte um Nachsicht, wenn es mit der Antwort mal nicht so schnell geht. Wie alle anderen hier bin auch ich ehrenamtlich tätig. Das heißt es gibt neben EA noch Familie, Freunde, Beruf und natürlich auch mich selbst.

In der Kontaktstelle bin ich nicht alleine und ich wünsche mir, dass das auch so bleibt. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn sich ein netter EA-Freund oder eine nette EA-Freundin findet, um mit mir zusammen dann ab der GSV im August den Dienst in der Kontaktstelle zu übernehmen. Es ist Einiges zu tun, aber gemeinsam werden wir das schaffen.

Gute 24 Stunden
Andrea