Archiv der Kategorie: Dienst ist Genesung

Bitte eindeutige Verwendungszwecke!

Literaturbestellende und Spendende – bitte achtet auf eindeutige Texte im Feld „Verwendungszweck“ in Euren Überweisungen!

Sämtliche überregional engagierte Ehrenamtler wohnen verstreut in Deutschland und leisten ihren Dienst grundsätzlich erstmal separat voneinander. Das heißt zum Beispiel auch, dass der Literaturversand und der Finanzdienst nicht in einem Büro zusammen sitzen und auch kein gemeinsames Postfach haben. Für jede Klärung sind also Mails erforderlich. Beide Aufgabenbereiche sind einfach besetzt, das Arbeitsaufkommen hoch. Deshalb: Es wäre sehr hilfreich, wenn Überweisende den Text im Feld „Verwendungszweck“ in ihrer Überweisung eindeutig gestalten.

Alleinige Texte wie: „bekannt“, „Gute 24 Stunden“, „für Berlin“, „Gute Arbeit!“ sind NICHT eindeutig. Sie lassen den Zweck nicht erkennen, auch wenn sie ggf. gut gemeint sind.

Eindeutige Verwendungstexte gewährleisten auch, dass eigentlich nicht notwendige Missverständnisse oder Fehlbuchungen in der Buchhaltung gar nicht erst entstehen und so überflüssiger Korrekturaufwand wegfällt. Wir tun unseren Dienst gerne, aber eben auch ehrenamtlich. Bitte helft dabei mit, dass der Arbeitsaufwand geringer wird!

Wenn Ihr zum Erhalt und zur Stärkung von EA finanziell beitragen möchtet, freuen wir uns für EA über Eure Spende. Bitte nennt im Verwendungstext der Überweisung dann:

  1. das Wort Spende
  2. den Ort, wo Euer Meeting/Treffen stattfindet
  3. den Wochentag, an dem Euer Treffen stattfindet
  4. Tageszeit (z.B. vormittags, abends usw. / falls im Ort und am Wochentag weitere Treffen stattfinden)

Der Verwendungszweck in der Überweisung einer Spende könnte also wie folgt aussehen:
Spende, Koblenz, Donnerstag, abends, Gute24Stunden wünscht Bobbele

Wenn Ihr Literatur bestellt und jemand aus Eurer Gruppe
den Betrag als Vorkasse überweist, achtet bitte auch auf Eindeutigkeit. Gebt in der Überweisung bitte an:

  • dass es eine Literaturbestellung ist (Lit.-Best.),
  • das Bestelldatum (vom Bestellschein)
  • den Namen an den geliefert wird oder die im Bestellschein angegebene Gruppe (an die die Literaturbestellung geliefert werden soll)

Als Verwendungstext in der Überweisung könnte also stehen:
Lit.-Best. vom 8.8.2019, von Karla Mustermann bzw. Gruppe XY

Bitte nehmt diese Info mit ins nächste Arbeitsmeeting und leitet die Hinweise an jeweils Überweisende weiter. Danke schonmal im Voraus 🙂 … für das Weiterleiten und Bemühen.

Euer Finanzdienst, G24h, Kay

Literaturteamtreffen 17.-18. Nov. 2018

Am Wochenende haben sich 5 EA-Freundinnen und EA-Freunde zur weiteren Bearbeitung von Literatur getroffen. Es war ein arbeitsintensives Wochenende, in dem in heiterer Stimmung ein großes Programm abgearbeitet wurde.  Die nächsten Schritte zum Druck vergriffener Werke wurden abgeklärt und es konnten acht weitere Blätter der Themenreihe inhaltlich bearbeitet werden, sie gehen nun in die Bearbeitungsphase „Layout“.

Auch hier nochmal der Aufruf: Wir suchen jemanden, der die
docx-Vorlagen in druckfertige PDF´s, inklusive notwendiger Layout-Anpassungen, überführt. Wir würden diesen Arbeitsschritt gern jeweils für die einzelnen Literatur-Werke in die Eigenregie nehmen und so den Kosten-Posten, der sonst bei der Druckerei anfällt, verringern. Bitte melde Dich!

Darüber hinaus wurde ein kurzer Zwischenstopp bei unserer Partnerdruckerei – für die Themenblätter und „Botschaft“ – eingelegt und wir bekamen in einer kleinen Führung die Hintergrunde des Drucks  und mancher Anforderung an unsere Vorlagen verdeutlicht.

gute 24 Stunden
Euer Literaturteam

Aktualisierte Download-Blätter

Es ist nunmehr wieder eine Version der Kontaktkarte zum Download verfügbar.
Das Literaturteam konnte die erforderlich gewordenen Absprachen treffen, um diese wieder zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus wurden die Blätter für den Umgang mit Störungen und die Inventur innerhalb einer Gruppe überarbeitet und sie finden sich ebenso in unserem Download-Bereich. In den Inventurblättern findet Ihr Fragen, mit deren Hilfe vielleicht die Quellen für Schwierigkeiten in einer Gruppe noch besser identifiziert werden können.

Als allgemeine Information zu Spendengeldern ist die Info „Spendensammlung – wofür?“ gedacht. Diese findet sich ebenso im Download-Bereich und auf den Seiten des Finanzdienstes.

G24h, Euer EA-Literaturteam

Veranstaltungen und Initiativen

Als EA-Gemeinschaft können wir uns nirgendwo besser finden und stärken als in unseren Meetings und auf den größeren Treffen wie beispielsweise in Fulda, Donauwörth, Münster oder zuletzt beim Deutschlandtreffen in Bad Homburg. Niemals erleben wir Gemeinschaft so intensiv und fühlbar wie bei diesen Gelegenheiten.

Doch bemerken wir sowohl in den Meetings als auch auf den größeren Treffen, dass immer wieder Menschen fernbleiben. Deutlich spürbar ist dies auch beim ehrenamtlichen Engagement für EA, z.B. bei der Organisation von größeren Treffen. Ähnliches hören wir von anderen 12-Schritte Gruppen.

Manche der größeren Treffen finden nicht oder nicht entsprechend der EA-Leitgedanken statt (4-Augen-Prinzip, zwei verantwortliche Ansprechpartner, Transparenz über die Spenden, vgl. auch Abschnitt 4.5 unserer Struktur).

Ist die Initiative Einzelner – so wertvoll und bereichernd sie ist – hilfreich, um der Gemeinschaft als Ganzes zu dienen oder schwächt sie letzten Endes nur den Zusammenhalt von EA, indem sie „Lagerbildung“ und Zersplitterung fördert? Wie ist umzugehen mit Initiativen, die den EA-Leitgedanken nicht in jedem Punkt entsprechen, aber wertvolle Beiträge im ehrenamtlichen Engagement sind? Wie soll mit Veranstaltungen umgegangen werden, die zwar den spirituellen EA-Leitgedanken entsprechen, aber im Organisatorischen die Gemeinschaftsregeln nicht beachten? Denn es ist ja einer unserer Leitgedanken, dass nicht einer allein etwas verantwortet und die Risiken trägt. Gemeinschaft bedeutet auch gemeinsame Beratung, Entscheidung und Verantwortung für das Ganze – ob es sich um eine Gruppe oder um ein Wochenende handelt. Wie soll mit Veranstaltungen umgegangen werden, auf denen Spenden „für EA “ gesammelt werden, aber im Nachgang keine Abrechnung bekannt wird und niemand etwas über den Verbleib des Geldes erfährt?

Wie seht ihr das? Welche Gedanken und Ideen habt ihr zu diesen Fragen? Wie kann die EA-Gemeinschaft stärker zusammenwachsen und als EINE Gemeinschaft stärker werden? Damit nicht viele kleine EA-Gemeinschaften hier und dort entstehen. Jede und jeder trägt Verantwortung für das Ganze.

Wir laden ein, dass jeder – hier als Kommentar – seine Gedanken als ganz persönlichen Beitrag einbringt und wir gemeinsam Wege finden, mit diesen Fragen in guter Weise umzugehen.

G24 h,
Andrea (Kontaktstelle), Kay (Finanzdienst), Ulrich (Intergruppensprecher)

EA in der Öffentlichkeit – Workshop für Wege über EA zu informieren

In einem Workshop (vom 13. – 15. Juli 2018) wollen wir mit euch gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, mehr Menschen über EA zu informieren.

Wir suchen nach den Wegen vor Ort, als auch nach den Informations-Wegen über den eigenen Meetingsort hinaus. Jede und jeder, dem dieses Thema auch am Herzen liegt, ist herzlich willkommen bei unserem EA in der Öffentlichkeit in Montabaur.

Denn: Unsere Beziehungen zur Öffentlichkeit stützen sich mehr auf Anziehung als auf Werbung… (11. Tradition). Unsere Aufgabe ist es, daran mitzuwirken, die EA-Botschaft jenen Menschen zu bringen, die noch an emotionalen Problemen leiden (5. Tradition).
Näheres findet ihr auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt SERVICE:

www.ea-selbsthilfe.net/service/intergruppe/oeffentlichkeitsarbeit/ 

Wir entdecken und füllen unseren Korb voll Anregungen
für uns und unsere Gruppe!

G24h, Reinhard (B)

Du bist nicht allein – Versprechen und Verantwortung

Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir eine Gemeinschaft sind, in die nur Zutritt erhält, wer nach mehreren frustrierenden Anläufen, immer noch nicht aufgibt und es noch einmal und noch einmal versucht.

Der Hintergrund – vor kurzem erhielt ich folgende Nachricht:  ….

Hallo liebe EA-Leute,

ich war von „XX-Monat*“ bis „YY-Monat*“ in der Adula-Klinik in Oberstdorf. Dort lernte ich u.a. EKS und KODA kennen. Beide Meetings decken sich stark mit meinen Eigenheiten.

Nun entlassen, fuhr ich gestern nach „XX-Stadt*“ zur „Selbsthilfe-Einrichtung*“. Der in der EA-Liste beschriebene Meetingraum war geschlossen und weit und breit kein Mensch, auch in der Einrichtung nicht. Enttäuscht fuhr ich wieder nach Hause. Eine email-Adresse oder Telefonnummer gab es nicht, wo ich mich hätte rückversichern können.

Beim EA-Meeting in „YY-Stadt*“ gibt es eine email-Adresse, aber auf meine Mail hin, ob das Meeting noch existiert und ob es heute stattfindet kam auch keine Nachricht.

Somit hab ich gleich zu Beginn zwei unschöne Erfahrungen gemacht und frage mich nun, ob das wohl allgemein so ist. Kann mir da jemand was dazu sagen?

*Angaben aus der Mail aus Anonymitätsgründen geändert

Dies ist kein Einzelfall und ist mir wieder und wieder in den eineinhalb Jahren begegnet, in denen ich hier in der Kontaktstelle Dienst mache. Mehr noch, der Schreibende hat sich wenigstens zurückgemeldet und nachgefragt, andere tun das nicht, denken sich nur ihren Teil, versuchen es nie wieder und geben diese negative Erfahrung weiter.

Um den bereits frustrierten Hilfesuchenden nicht noch weiter zu frustrieren, habe ich, Andrea (Kontaktstelle) beim Meeting in „XX-Stadt*“ angerufen und erfahren, dass sich diese Gruppe immer noch trifft und wohl nur keine Rückmeldung mehr an uns für die Meetingliste gegeben hat. Denn als Datum für den letzten Kontakt stand das Jahr 2015 in der Meetingliste.

Das Meeting in „YY-Stadt*“ hatte Ende letzten Jahres noch Rückmeldung gegeben und es hatte wohl einfach niemand die Zeit, in die Mailbox zu sehen, das kommt vor, ist verständlich aber bedauerlich, lässt sich aber nicht vermeiden.

Ich habe viel Arbeit damit, solchen frustrierten Hilfesuchenden zu antworten und sie zu ermutigen, es noch ein zweites oder manchmal ein drittes Mal zu versuchen. Manchmal wäre es auch besser, klar zu sagen, in dieser Stadt gibt es uns nicht. Aber auch dazu sind eindeutige Informationen nötig.

Deshalb meine Bitte und mein Appell: der Satz „Du bist nicht allein“ ist nicht nur ein Versprechen, es bedeutet auch Verantwortung.

Denkt bitte auch an diejenigen, für die es wichtig ist, dass eine Gruppe erreichbar ist und gefunden werden kann. Und meldet euch als Gruppe bitte auch dann zurück, wenn sich seit Jahren nichts bei Euch geändert hat. Das gibt uns und den Hilfesuchenden die Information und die Sicherheit, dass es euch noch gibt. Und erspart mir und den Hilfesuchenden viel, viel Arbeit und Mühe.

Gute 24 Stunden und liebe Grüße von

Andrea aus der Kontaktstelle

 

SOS – Hilfe gesucht!

mag mich denn keiner in der Kontaktstelle unterstützen? Ich fange langsam an unterzugehen. Noch sind es bunte Bälle, also noch nicht wirklich bedrohlich, aber ich merke, wie ich langsam aber sicher für Dinge keine Zeit mehr habe, die mir wichtig sind. Wie ich anfange in Zeitnot zu kommen und alles bloß noch erledigt haben will und keine Ruhe mehr finde, weil ständig die nächste unerledigte Aufgabe wartet.

Wichtig ist mir, dass du mich entlasten kannst und ich nicht noch mehr Arbeit durch dich habe. Also ein bisschen strukturiert darfst du sein. Und Mails und Internet dürfen für dich nicht fremd sein. Damit musst du umgehen können. Ich kann dich da nicht einarbeiten, alles andere kann ich dir schon zeigen. Aber die Basics, die musst du mitbringen. Am liebsten wäre mir, wir könnten das so aufteilen, dass jeder von uns einen eigenen Bereich hat, also ich kümmere mich z,B, um die Mails und du um die Organisation des Kontakttelefons oder umgekehrt. Das können wir besprechen und frei aufteilen.

Ich würde mich über Unterstützung freuen, denn eigentlich macht es Spaß, ich habe Kontakt mit netten Menschen und kann etwas Sinnvolles tun und anderen weiterhelfen. Aber für einen alleine ist es auf Dauer einfach sehr viel.

Liebe Grüße und gute 24 Stunden

Andrea (Kontaktstelle(ät)ea-selbsthilfe.net)

Neue EA-Struktur

Auf der GSV 2017 wurde die neue EA-Struktur zur Erprobung beschlossen. Das Strukturteam hatte im Vorfeld vielfältige Änderungen entwickelt und eingearbeitet und wurde final redaktionell durch die IG-Sprecher unterstützt.

Hiermit steht uns eine den heutigen Gegebenheiten angepasste, flexiblere Struktur als Grundlage für unseren Dienst zur Verfügung. Dies gibt uns den notwendigen organisatorischen Rahmen für die inhaltlichen und spirituellen Aspekte unseres EA-Programms.

Bzgl. des weiteren Verfahrens steht nunmehr der praktische Test sowohl in den Gremien, Teams als auch in der gesamten EA-Gemeinschaft an. Solltet ihr Fragen oder Anregungen zum Thema haben, so schreibt bitte an die  Intergruppensprecher(ät)ea-selbsthilfe.net

Zukünftig findet Ihr den Stand des Verfahrens und alles rund um die neue Struktur (z.B. das Formular für Anregungen) auf der Seite der Intergruppensprecher unter dem Menupunkt SERVICE, INTERGRUPPE. Bitte beachtet die zeitliche Planung mit Blick auf die Frühjahrs-IGV und GSV 2018.

G24h wünschen Ulrich (IGSpr) und Kay (FinD)

Neues Literaturlager begonnen und erste Literatursendungen durch Beauftragten verschickt

Liebe EA-Freundinnen und EA-Freunde,

nachdem bei der GSV der Literaturversand als neue Beauftragung vergeben wurde, ist das neue Literaturlager begonnen worden. 

Erste Überklebearbeiten sind erledigt und drei Literatursendungen verschickt worden.     

Die Abholung der neuen Auflage der grünen „Heute“-Bücher bei der Druckerei und der restlichen Literatur aus dem bisherigen Lager ist nun für Dienstag, 22.08.2017 geplant.

Danach werden alle – mit vollständigen Bestelldaten – eingegangenen und per Vorkasse bezahlten Literaturbestellungen in Zukunft garantiert innerhalb von 4 Wochen gepackt und verschickt.

Gute 24 Stunden Martin (Münster)   –>  Literaturversand@ea-selbsthilfe.net

Kurze Info aus dem Finanzdienst

Liebe EA-Freundinnen und EA-Freunde,

danke für Euer positives Feedback auf dem EA-Jahrestreffen bzgl. der geleisteten Arbeit. An dieser Stelle möchte ich auch Martin für seinen Beitrag in den letzten drei Jahren danken.

Unser Hauptaugenmerk im Finanzdienst liegt weiterhin auf einer soliden und nachhaltigen Entwicklung und in allen Angelegenheiten auf Transparenz. Die Seite unseres Finanzdienstes mit weiteren Infos erreicht Ihr wie in der Abbildung oben zu sehen (zur Vergrößerung einmal drauf klicken).

Zukünftig ist der Finanzdienst besetzt mit Hans-Udo und mir.
Wir beide sind erreichbar über Finanzen(at)EA-Selbsthilfe.net

G24h, Kay (Ko)