Archiv der Kategorie: Dienst ist Genesung

Hinweis für die Planung zukünftiger EA-Treffen

Liebe EA-Freundinnen und liebe EA-Freunde, aus aktuellem Anlass bitten wir um die Beachtung der allgemein gültigen Hinweise und Regelungen in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 je nach Bundesland. An diesen muss sich auch die Planung von überregionalen EA-Treffen orientieren.

Meetingsdeko Schnecke

Wir verweisen auch auf unsere EA-Struktur, vergleiche Punkt 4.5. Danach sind überregionale Treffen immer von mindestens zwei Personen zu organisieren (kurz: Beachtung des 4-Augen-Prinzips). Dies dient unter anderem dazu, sich gegenseitig bei der Planung korrigieren zu können, um Fehlentscheidungen zu verhindern. Denn werden EA-Treffen nur von einer Person alleine organisiert, besteht die erhöhte Gefahr, dass Planungsentscheidungen getroffen werden, die dem EA-Geist widersprechen – wie leider auch der aktuelle Fall (Einladung zu einem Pfingsttreffen) wieder zeigt.

EA Deutschland unterstützt die Planung und Organisation von überregionalen EA-Treffen nur, wenn sie unserer Struktur entsprechen. Dabei ist natürlich auch die Achte Tradition zu beachten sowie die Transparenz hinsichtlich eingenommener Spenden zu gewährleisten. Ist dies gegeben, so finden sich Einladungen zu den Treffen dann auch hier im Web-Auftritt (Registerseite „Aktuelles“). Von anderen Veranstaltungen – schon von der zu Grunde liegenden Vorgehensweise bei Planung und Einladung – distanzieren wir uns; selbst wenn dabei das EA-Logo verwendet wird.

Bitte sucht Euch also bei der Planung zukünftiger überregionaler EA-Treffen mindestens eine weitere Person. Wir als Intergruppe können nur Hinweise bei der Planung und Organisation von EA-Treffen geben und in wenigen Punkten unterstützen. Die organisatorischen und inhaltlichen Entscheidungen treffen die einzelnen Organisationsteams der EA-Treffen.

Unser gemeinsames Wohlergehen sollte an erster Stelle stehen, die Genesung des Einzelnen beruht auf der Einigkeit in EA.

Viele Gute 24 Stunden euch allen,
Eure Intergruppe

Zur ersten RSV in Fulda

Ich war jetzt am Wochenende in Fulda vom 17.-19. Jan. 2020 zum Arbeits- und Besinnungstreffen der Regionalsprecher/-innen.
Für mich war das ein intensives Wochenende mit Arbeit , etwas zu bewegen, spirituell zu wachsen. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen auf Treffen zu verzichten.
Sie ersetzen für mich das Meeting, das zu Hause fehlt.

Ich hoffe, dass sie lange nachwirken werden, dann habe ich alles richtig gemacht. Der Austausch in Fulda, mit vielen Freunden, war für mich bewegend, ehrlich, kameradschaftlich und intensiv. Ich möchte dies nicht mehr vermissen. Freue mich auf den nächsten Austausch in der Regionalgruppe Nordost Baden Württemberg.

Danke an alle
EA Marianne
Neckarsulm

Anmeldefrist bzgl. EA-Deutschlandtreffen 2020 in Hamburg

Liebe EA-Freunde, bitte beachtet:
eine verbindlichen Anmeldung zur Übernachtung beim Deutschlandtreffen muss

bis spätestens 19. Juli 2020 erfolgen (aktualisiert, alt 10. Mai).

Weitere Info´s finden sich im Flyer:

Bitte informiert alle Interessierte über den Termin, der für die finanzielle Planungssicherheit und zur Vermeidung von unnötigen Stornokosten (wie sie in der Vergangenheit angefallen sind) erforderlich ist.

Viele Grüße und gute 24 Stunden euch allen
Hamoud & Angela (EA Hamburg), Kay (Finanzdienst)

Aktualisierung des Beitrages am 11.5.: Uns wurde eine Fristverlängerung gewährt. Eine verbindliche Anmeldung für eine Übernachtung beim Deutschlandtreffen muss also nunmehr erfolgen bis spätestens zum: 19. Juli 2020. G24h, Kay (Finanzdienst)

Miteinander und vernetzt! – Für den regionalen Spirit bei EA!

Häufig wird die Erfahrung gemacht, dass gerade der Austausch untereinander, sowohl für jede einzelne Person als auch für die Gemeinschaft besonders gewinnbringend ist.

Deshalb soll ein regionaler Austausch – wie z.B. im Regionalgebiet Hamburg – zukünftig stärker unterstützt werden. EA-Gruppen sind eingeladen und möchten wir gern ermutigen, sich mit räumlich naheliegenden Gruppen zu vernetzen und den gegenseitigen Austausch zu fördern.

Wozu? Zum Beispiel für gemeinsame Meetings, neue „Gruppenimpulse“ oder um sich gegenseitig zu stärken sowie miteinander die Botschaft der EA weiter zu geben. Manchen ist ein Gewinn erst vorstellbar nach dem ersten gemeinsamen Austausch; Aber es lohnt!

Das Regionalgebiet Hamburg praktiziert schon seit langem die gemeinsame Zusammenarbeit und hat eine Checkliste erstellt, die hier zu finden ist.
Herzlichen Dank, dass Ihr Eure Erfahrung mit uns teilt.

Auf dem Weg dorthin möchte EA Deutschland unterstützen. Der Dienst Regionalbetreuung lädt also zum gemeinsamen Austausch jeweils einmal im Jahr für alle Interessierte ein. Achtung: Die Einladung gilt für alle Interessierte, deren Herz zur Verbreitung der EA-Botschaft im regionalen Raum schlägt! Wir werden uns hier spirituell stärken können und alle Fragen zum Regionalgebiet anschauen. Wozu? Wie? Wann? Gemeinsam spirituell gestärkt, können wir die Flamme der Erfahrung hinein tragen in jede Gruppe und jeden Zipfel von Deutschland!

Bitte besprecht dies auch in Eurer Gruppe bzw. Arbeitsmeeting, ob Ihr Eure Gruppenspre-cherin oder euren Gruppensprecher oder eine euch vertretende Person entsenden wollt.
Es wäre super, wenn wir EA gemeinsam auch regional weiter stärken könnten.
Nähere Infos finden gibt’s beim Dienst regionalbetreuung(ät)ea-selbsthilfe.net

Viele Gute 24 Stunden wünscht,
Eure Intergruppe

Bitte eindeutige Verwendungszwecke!

Literaturbestellende und Spendende – bitte achtet auf eindeutige Texte im Feld „Verwendungszweck“ in Euren Überweisungen!

Sämtliche überregional engagierte Ehrenamtler wohnen verstreut in Deutschland und leisten ihren Dienst grundsätzlich erstmal separat voneinander. Das heißt zum Beispiel auch, dass der Literaturversand und der Finanzdienst nicht in einem Büro zusammen sitzen und auch kein gemeinsames Postfach haben. Für jede Klärung sind also Mails erforderlich. Beide Aufgabenbereiche sind einfach besetzt, das Arbeitsaufkommen hoch. Deshalb: Es wäre sehr hilfreich, wenn Überweisende den Text im Feld „Verwendungszweck“ in ihrer Überweisung eindeutig gestalten.

Alleinige Texte wie: „bekannt“, „Gute 24 Stunden“, „für Berlin“, „Gute Arbeit!“ sind NICHT eindeutig. Sie lassen den Zweck nicht erkennen, auch wenn sie ggf. gut gemeint sind.

Eindeutige Verwendungstexte gewährleisten auch, dass eigentlich nicht notwendige Missverständnisse oder Fehlbuchungen in der Buchhaltung gar nicht erst entstehen und so überflüssiger Korrekturaufwand wegfällt. Wir tun unseren Dienst gerne, aber eben auch ehrenamtlich. Bitte helft dabei mit, dass der Arbeitsaufwand geringer wird!

Wenn Ihr zum Erhalt und zur Stärkung von EA finanziell beitragen möchtet, freuen wir uns für EA über Eure Spende. Bitte nennt im Verwendungstext der Überweisung dann:

  1. das Wort Spende
  2. den Ort, wo Euer Meeting/Treffen stattfindet
  3. den Wochentag, an dem Euer Treffen stattfindet
  4. Tageszeit (z.B. vormittags, abends usw. / falls im Ort und am Wochentag weitere Treffen stattfinden)

Der Verwendungszweck in der Überweisung einer Spende könnte also wie folgt aussehen:
Spende, Koblenz, Donnerstag, abends, Gute24Stunden wünscht Bobbele

Wenn Ihr Literatur bestellt und jemand aus Eurer Gruppe
den Betrag als Vorkasse überweist, achtet bitte auch auf Eindeutigkeit. Gebt in der Überweisung bitte an:

  • dass es eine Literaturbestellung ist (Lit.-Best.),
  • das Bestelldatum (vom Bestellschein)
  • den Namen an den geliefert wird oder die im Bestellschein angegebene Gruppe (an die die Literaturbestellung geliefert werden soll)

Als Verwendungstext in der Überweisung könnte also stehen:
Lit.-Best. vom 8.8.2019, von Karla Mustermann bzw. Gruppe XY

Bitte nehmt diese Info mit ins nächste Arbeitsmeeting und leitet die Hinweise an jeweils Überweisende weiter. Danke schonmal im Voraus 🙂 … für das Weiterleiten und Bemühen.

Euer Finanzdienst, G24h, Kay

Intergruppenversammlung (IGV)

Am Wochenende des 16./17. März war die IG zur Frühjahrs-IGV in Mannheim zusammen gekommen. Wir konnten eine umfangreiche Agenda abarbeiten. So wurde u.a. das Problem erörtert, dass sich zu wenige Personen für die ehrenamtliche Arbeit in der IG finden und somit Aufgaben unerledigt bleiben müssen. Es wurde der Druck neuer Themenflyer beschlossen und u.a. organisatorische und finanzielle Leitlinien für die Unterstützung der Organisatoren von EA-Treffen eruiert. Das dann 50-jährige Bestehen von EA gibt Anlass das EA-Jahrestreffen 2021 frühzeitig anzudenken und Personen zu finden, die die Verantwortung zur Organisation dieses Treffens übernehmen wollen.

Auch an dieser Stelle der dringende Aufruf: Bitte haltet nach EA-Freundinnen und EA-Freunden Ausschau, die willens und bereit sind, sich ehrenamtlich für EA in den Diensten zu engagieren. Es können auch nur einzelne Aufgabenbereiche oder kleinere Aufgaben übernommen werden. Jede Form der Unterstützung ist willkommen und jede Person hat die Möglichkeit, sich entsprechend ihrer Fähigkeiten in der ehrenamtlichen Arbeit für EA zu entfalten.

G24h,
Eure Intergruppe

Literaturteamtreffen 17.-18. Nov. 2018

Am Wochenende haben sich 5 EA-Freundinnen und EA-Freunde zur weiteren Bearbeitung von Literatur getroffen. Es war ein arbeitsintensives Wochenende, in dem in heiterer Stimmung ein großes Programm abgearbeitet wurde.  Die nächsten Schritte zum Druck vergriffener Werke wurden abgeklärt und es konnten acht weitere Blätter der Themenreihe inhaltlich bearbeitet werden, sie gehen nun in die Bearbeitungsphase „Layout“.

Auch hier nochmal der Aufruf: Wir suchen jemanden, der die
docx-Vorlagen in druckfertige PDF´s, inklusive notwendiger Layout-Anpassungen, überführt. Wir würden diesen Arbeitsschritt gern jeweils für die einzelnen Literatur-Werke in die Eigenregie nehmen und so den Kosten-Posten, der sonst bei der Druckerei anfällt, verringern. Bitte melde Dich!

Darüber hinaus wurde ein kurzer Zwischenstopp bei unserer Partnerdruckerei – für die Themenblätter und „Botschaft“ – eingelegt und wir bekamen in einer kleinen Führung die Hintergrunde des Drucks  und mancher Anforderung an unsere Vorlagen verdeutlicht.

gute 24 Stunden
Euer Literaturteam

Veranstaltungen und Initiativen

Als EA-Gemeinschaft können wir uns nirgendwo besser finden und stärken als in unseren Meetings und auf den größeren Treffen wie beispielsweise in Fulda, Donauwörth, Münster oder zuletzt beim Deutschlandtreffen in Bad Homburg. Niemals erleben wir Gemeinschaft so intensiv und fühlbar wie bei diesen Gelegenheiten.

Doch bemerken wir sowohl in den Meetings als auch auf den größeren Treffen, dass immer wieder Menschen fernbleiben. Deutlich spürbar ist dies auch beim ehrenamtlichen Engagement für EA, z.B. bei der Organisation von größeren Treffen. Ähnliches hören wir von anderen 12-Schritte Gruppen.

Manche der größeren Treffen finden nicht oder nicht entsprechend der EA-Leitgedanken statt (4-Augen-Prinzip, zwei verantwortliche Ansprechpartner, Transparenz über die Spenden, vgl. auch Abschnitt 4.5 unserer Struktur).

Ist die Initiative Einzelner – so wertvoll und bereichernd sie ist – hilfreich, um der Gemeinschaft als Ganzes zu dienen oder schwächt sie letzten Endes nur den Zusammenhalt von EA, indem sie „Lagerbildung“ und Zersplitterung fördert? Wie ist umzugehen mit Initiativen, die den EA-Leitgedanken nicht in jedem Punkt entsprechen, aber wertvolle Beiträge im ehrenamtlichen Engagement sind? Wie soll mit Veranstaltungen umgegangen werden, die zwar den spirituellen EA-Leitgedanken entsprechen, aber im Organisatorischen die Gemeinschaftsregeln nicht beachten? Denn es ist ja einer unserer Leitgedanken, dass nicht einer allein etwas verantwortet und die Risiken trägt. Gemeinschaft bedeutet auch gemeinsame Beratung, Entscheidung und Verantwortung für das Ganze – ob es sich um eine Gruppe oder um ein Wochenende handelt. Wie soll mit Veranstaltungen umgegangen werden, auf denen Spenden „für EA “ gesammelt werden, aber im Nachgang keine Abrechnung bekannt wird und niemand etwas über den Verbleib des Geldes erfährt?

Wie seht ihr das? Welche Gedanken und Ideen habt ihr zu diesen Fragen? Wie kann die EA-Gemeinschaft stärker zusammenwachsen und als EINE Gemeinschaft stärker werden? Damit nicht viele kleine EA-Gemeinschaften hier und dort entstehen. Jede und jeder trägt Verantwortung für das Ganze.

Wir laden ein, dass jeder – hier als Kommentar – seine Gedanken als ganz persönlichen Beitrag einbringt und wir gemeinsam Wege finden, mit diesen Fragen in guter Weise umzugehen.

G24 h,
Andrea (Kontaktstelle), Kay (Finanzdienst), Ulrich (Intergruppensprecher)

EA in der Öffentlichkeit – Workshop für Wege über EA zu informieren

In einem Workshop (vom 13. – 15. Juli 2018) wollen wir mit euch gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, mehr Menschen über EA zu informieren.

Wir suchen nach den Wegen vor Ort, als auch nach den Informations-Wegen über den eigenen Meetingsort hinaus. Jede und jeder, dem dieses Thema auch am Herzen liegt, ist herzlich willkommen bei unserem EA in der Öffentlichkeit in Montabaur.

Denn: Unsere Beziehungen zur Öffentlichkeit stützen sich mehr auf Anziehung als auf Werbung… (11. Tradition). Unsere Aufgabe ist es, daran mitzuwirken, die EA-Botschaft jenen Menschen zu bringen, die noch an emotionalen Problemen leiden (5. Tradition).
Näheres findet ihr auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt SERVICE:

www.ea-selbsthilfe.net/service/intergruppe/oeffentlichkeitsarbeit/ 

Wir entdecken und füllen unseren Korb voll Anregungen
für uns und unsere Gruppe!

G24h, Reinhard (B)