Petition zum Erhalt des Adula- und Hochgrat-Behandlungskonzeptes

Als Intergruppen Sprecher helfen wir bei der Zusammenarbeit in EA.

Das Konzept der Adula- und Hochgrat- Klinik soll nachhaltig verändert werden. Der Druck der Kostenträger auf die Kliniken wird immer größer und bestimmte Behandlungen wie z.B. Bonding sollen gar nicht mehr stattfinden. Die beiden Kliniken, die als Nachfolger der Psychosomatischen Klinik in Bad Herrenalb gelten, werden somit im Wesentlichen eine ganz andere Therapie anbieten müssen.

Jede und jeder, der in einer der Kliniken war, die nach dem Bad Herrenalber Konzept arbeitet, weiß wie wertvoll diese therapeutischen Einrichtungen bisher waren und gerade heute mehr denn je sind.

Aus diesem Grund möchte ich hier mit Euch diesen Link zu der Online-Petition teilen:

Für den Erhalt des therapeutischen Adula- und Hochgrat-Behandlungskonzeptes

G24h, Rüdiger

6 Gedanken zu „Petition zum Erhalt des Adula- und Hochgrat-Behandlungskonzeptes

  1. Anita

    Liebe EA-Freundinnen und Freunde,
    ich kann verstehen, dass ein Interesse an der Pediton zum Erhalt des Adula- und Hochgrat-Behandlungskonzept besteht, zumal für eine wie mich, die selbst Patientin in diesen Kliniken war.
    Laut der Sechsten Traditon sollte niemals ein außenstehendes Unternehmen unterstützt, finanziert oder mit dem EA-Namen gedeckt werden,….
    In den Ausführungen zum Sechsten Schritt steht „Aktivitäten, die nicht unserer eigenen dienen, entsprechen nicht den Geist von EA. Siehe Blaues Buch der EA S. 187 MItte. Weiter heißt es dann: “ Mit außenstehenden Unternehmen, die wir nicht unterstützen sollen, sind alle möglichen Projekte gemeint, deren Zielsetzungen zuvor mit der unseren verwandt oder vereinbar sein mögen, aber unsere Kräfte von unserer Genesung ablenken würden.“
    Übrigens besagt auch unsere Zehnte Tradition sehr deutlich, dass wir zu Streitfragen außerhalb unserer Gemeinschaft niemals Stellung nehmen. „Wir sind daher gut beraten, wenn wir unsere Energie nicht in Kritik an anderen Gruppierungen, z.B. anderen A-Gruppen, in Stellungnahmen bezüglich verschiedener Therapieformen oder gar politischer Zielsetzungen vergeuden.“ Blaus Buch der EA Seite 204.
    Gute 24 Stunden
    Anita

    Antworten
    1. Rüdiger Beitragsautor

      Liebe Anita,
      dieser Blogbeitrag wurde von mir privat geteilt und ist kein offizieller EA Blogbeitrag.
      Liebe Grüße und Gute 24 Stunden
      Rüdiger

      Antworten
    2. Roland

      Hallo Anita,

      schöner Beitrag aber daneben. EA – hier der Verein – oder eine EA-Gruppe – als Unterorganisation – nimmt keine Stellung zu Themen außerhalb, der Gemeinschaft.

      Das bedeutet aber noch lange nicht, dass jeder Mensch, der in eine Gruppe geht und dem der A-Spirit am Herzen liegt, sich für diesen Spirit einsetzt und aktiv wird.

      Wenn man kleinlich ist, könnte man diskutieren, ob es dieser möglicherweise offiziellen EA-Seite gut zu Gesichte steht, wenn eine Privatperson via dieser Internetseite Informationen zu einem doch eklatant wichtigen Vorgang „postet“.

      Wenn die Macher dieser Seite basisdemokratisch herangehen würden, dann müssten sie die Gruppen fragen, ob so eine Information wichtig ist.

      Meines Erachtens hat man sich einmal geeinigt, dass Informationen und Veranstaltungen, die dem A-Gedanken nah stehen, wohlwollend „postet“.

      Von der Gruppe Leipzig haben die Macher das ok.

      Antworten
  2. Franz

    Hallo EA Freunde,hab gerade in der Hochgratklinik
    angerufen. Mir wurde gesagt ,dass das Konzept dort nicht verändert wird.
    Einschränkungen betreffen nur Corona.
    Also vor der Unterschrift mal nachfragen.
    Gute 24 Stunden Franz

    Antworten
    1. Rüdiger Beitragsautor

      Hallo Franz,
      derzeit haben über 2300 Menschen diese Petition unterstützt. Hätte hier nur die Hälfte der Unterstützer angerufen, wären die Angestellten in den Kliniken sehr überlastet. Es macht auch wenig Sinn dort anzurufen. Es sind interne Prozesse, die meines Erachtens nicht nach außen kommuniziert werden.
      Was verliere ich mit meiner Unterschrift? Ich bekenne mich zu dem wunderbaren Konzept aus Bad Herrenalb und zeige meine Solidarität damit. Genau dies soll auch mit der Petition erreicht werden und wenn die Petition den Mitarbeitern der Klinik den Rücken stärkt, umso besser. Aber natürlich ist dies eine Entscheidung, die jeder für sich treffen darf.
      Gute 24 Stunden
      Rüdiger

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.