Archiv für den Monat: März 2018

EA in der Öffentlichkeit – Workshop für Wege über EA zu informieren

In einem Workshop (vom 13. – 15. Juli 2018) wollen wir mit euch gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, mehr Menschen über EA zu informieren.

Wir suchen nach den Wegen vor Ort, als auch nach den Informations-Wegen über den eigenen Meetingsort hinaus. Jede und jeder, dem dieses Thema auch am Herzen liegt, ist herzlich willkommen bei unserem EA in der Öffentlichkeit in Montabaur.

Denn: Unsere Beziehungen zur Öffentlichkeit stützen sich mehr auf Anziehung als auf Werbung… (11. Tradition). Unsere Aufgabe ist es, daran mitzuwirken, die EA-Botschaft jenen Menschen zu bringen, die noch an emotionalen Problemen leiden (5. Tradition).
Näheres findet ihr auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt SERVICE:

www.ea-selbsthilfe.net/service/intergruppe/oeffentlichkeitsarbeit/ 

Wir entdecken und füllen unseren Korb voll Anregungen
für uns und unsere Gruppe!

G24h, Reinhard (B)

Meeting in Göppingen

Martina möchte gerne in Göppingen eine EA-Gruppe gründen und würde sich sehr freuen, wenn sie das nicht alleine tun muss. Gibt es jemanden aus Göppingen und Umgebung, der mitmacht?

Meldet Euch gerne bei der Kontaktstelle, ich leite das dann weiter.

Viel Glück Martina und gute 24 Stunden

Andrea

Hamburger 12-Schritte Jahr

Das 12-Schrittejahr in Hamburg läuft richtig super. Es gab schon 2 tolle Veranstaltungen im Januar und Februar zu den Schritten 1 und 2 mit vielen Teilnehmern!
Auch die nächsten Termine für das Schrittejahr stehen schon fest:
– Schritt 3 am Sonntag, 18. März 2018, ab 10 Uhr
– Schritt 4 am Samstag, 7. April, 15.30-18 Uhr und Sonntag, 8. April, 10-17 Uhr.
Veranstaltungsort ist jeweils das Gemeindepsychiatrische Zentrum Eimsbüttel,
Hochallee 1, 20149 Hamburg.
Mehr Infos und Flyer finden sich auf der Webseite:
Ich wünsche Euch auch weiter alles Gute!
Andrea (Kontaktstelle)

Meeting über Skype

Hallo liebe EA Leute und Interessierte,

ich bin dabei, eine neue EA-Gruppe via Skype (kein Bild, nur Ton) zu eröffnen. Ich habe die Idee bereits vor 4 Monaten umsetzen können. Anfangs mit großer Skepsis ob es technisch und besonders auch überhaupt wie ein meeting funktionieren kann. Doch dies tut es seit gut 4 Monaten. Wir lesen ganz wie im echten meeting Präambel , Schritte , Traditionen und die Gedanken zum Tag. Beginnen dann mit einer Befindlichkeitsrunde und danach reihum mit Wortmeldungen. Zum Abschluß das Gelassenheitsgebet, was zwar durch die unterschiedlichen Übertragungen, etwas durcheinander klingt, aber trotzdem ein schöner Abschluß ist.

Wir haben uns auch deshalb zusammen gefunden, da wir Schwierigkeiten hatten ein normales meeting zu erreichen, da fußkrank, Baby ohne Aufsicht, kein meeting vor Ort oder einfach bequem von zuhause aus, als Ergänzung bzw. zusätzliches meeting.

Unser bestehendes meeting ist quasi schon voll, daher möchte ich ein weiteres anstoßen und so eventuell eröffnen.

Ich schlage Mittwoch Abend vor, 19-19:30 Beginn, je nach Teilnehmerzahl 1-1,5 Stunden.
Wer Interesse hat und mitmachen möchte oder einfach nur Infos braucht, einfach melden

Viele Grüße und gute 24 Stunden
Thomas (ea-skype-thomas(ät)gmx.de)

„nur du alleine schaffst es, doch alleine schaffst du es nicht“