Beiträge und Kommentare zum Gelassenheitsspruch

Seit ca. 1934 wurde von Reinhold Niebuhr in den USA (siehe WIKIPEDIA) ein Text in Predigten verwendet, der in längerer Form 1951 als „Serenity Prayer“ veröffentlicht, aber bewusst nicht mit Urheberrecht und Kopierschutz belegt wurde.

Eine um religiöse Begriffe gekürzte Version wurde von AA verwendet und die deutschsprachige Übersetzung mit „Gelassenheitsspruch“ bezeichnet. Er wird von vielen 12-Schritte-Gruppen als gemeinsamer Anfangs- oder Schlusspunkt des Meetings verwendet, evtl ergänzt durch Zusätze.

Mehrere längere deutsche Versionen kursierten in den 90er Jahren in Kreisen von AA, EA und A-Freizeiten in Deutschland.

Unter der Rubrik „Literatur“ stellte im Februar 2016 Martin (Münster) eine Datei „Der vollständige Gelassenheitsspruch – quer getippt“ ein.

Es gab einen Berichtigungswunsch bzgl. des Autors und so wurde die Datei im März 2016 ersetzt.

Weitere Kommentare werden nun hier zusammen veröffentlicht :

 

 

4 Gedanken zu „Beiträge und Kommentare zum Gelassenheitsspruch

  1. Barbara S

    Danke fuer die Diskussion ueber den Gelassenheitsspruch. Ich arbeite bei EA in einem spirituellen und nicht religiösen Programm, deshalb finde ich es klar, dass und warum wir die gekürzte Fassung verwenden. Die kürzere Fassung macht es auch nicht-religiösen Menschen möglich, den Text zu verwenden.

    Danke und gute 24 Stunden.
    Barbara

    Antworten
  2. Markus

    Hallo, seit einiger Zeit kursiert in manchen 12-Schritte-Gruppen ein „vollständiger Gelassenheitsspruch“. Es mag für manche ein sehr wertvoller Text sein, aber der ganze Text im amerikanischen Original lautet:  God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,
      Courage to change the things I can,
      And wisdom to know the difference.
      Living one day at a time,
      Enjoying one moment at a time,
      Accepting hardship as a pathway to peace,
      Taking, as Jesus did,
      This sinful world as it is,
      Not as I would have it,
      Trusting that You will make all things right,
      If I surrender to Your will,
      So that I may be reasonably happy in this life,
      And supremely happy with You forever in the next.
    Im Deutschen wurde dann daraus das Gelassenheitsgebet in einer etwas kürzeren Fassung:  Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Woher diese neue Fassung des Gelassenheitsgebetes stammt, weiss ich nicht, da sie aber nur im Deutschen zu finden ist, vermute ich, dass sie in einer 12-Schritte-Klinik im deutschsprachigen Raum entstanden ist. Richtig wäre allerdings dann zu sagen „Erweiterte Fassung des Gelassenheitsgebetes“. Woher ich das weiss: https://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet

    Antworten
    1. mpredakt Beitragsautor

      Lieber Markus,

      ich danke Dir für deinen Kommentar zum Gelassenheitsspruch.

      Ich kenne die deutsche und englische Wikipedia-Seite dazu.

      Ich habe den ausführlicheren Spruch zum ersten Male ca. 1999 bei einer A-Freizeit im Solling gehört und
      ihn unter dem Titel „Der vollständige ~“ in den Umlauf gebracht, das ist erlaubt, da es kein Copyright darauf gibt.

      Ein langjähriger EA-Freund bekam ihn zu ähnlicher Zeit direkt von der AA-Gruppe in Mainz.

      Übrigens: sowohl AA als auch Al-Anon Deutschland bezeichnen es offiziell als „Gelassenheitsspruch“ und
      nicht als „~gebet“. Und auf den Rückseiten der EA-Botschaften Nr. 94 und Nr. 100
      war auch ein anderer, längerer Spruch abgedruckt.

      Bereits am 30.08.2017 wollte ich dir in einer Email mit der Bitte antworten,
      deinen Kommentar in folgender Weise zu veröffentlichen:

      „Hallo, seit einiger Zeit kursiert in manchen 12-Schritte-Gruppen ein „vollständiger Gelassenheitsspruch“.
      Es mag für manche ein sehr wertvoller Text sein.
      Der ganze Text im amerikanischen Original ist zu finden unter:
      https://en.wikipedia.org/wiki/Serenity Prayer
      Er ist absichtlich nicht durch Copyright geschützt.
      Im Deutschen wurde dann daraus das Gelassenheitsgebet in einer etwas kürzeren Fassung.
      Besser wäre es dann erweiterte Fassungen des Textes auch als solche und nicht als „vollständig“ zu bezeichnen.
      Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet
      Lieben Gruß Markus“

      Ich hätte dich fragen wollen, ob eine solche Veröffentlichung ok für dich sei und ich hätte dann
      die Datei/Titelzeile darin in „Erweiterterer Gelassenheitsspruch“ umbenannt.

      Bevor es dazu kam, hat unsere Kontaktstelle deinen Kommentar im Original veröffentlicht und
      da die Datei unter „Literatur“ eingestellt ist, hat das EA-Internetteam beschlossen, dass über eine Änderung des Namens der Datei/Titelzeile die Literaturdienste zu entscheiden haben.

      Sobald das geschehen ist, melde ich mich wieder und es ist dann auf der Internetseite zu sehen.

      Gute 24 Stunden Martin (Münster)

      Antworten
    2. mpredakt Beitragsautor

      Hallo lieber Markus,
      seit dem 27.09. ist die Zustimmung der Literaturdienste da, die Datei in „Erweiterter Gelassenheitsspruch“ umzubenennen und am 28.09. wurde die neue Datei durch einen Mitarbeiter unserer Online-Redaktion auf unserer Internetseite ersetzt.
      Lieben Gruß und gute 24 Stunden Martin (Münster)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.