Gemeinschaftliches Wohnprojekt mit EA-Freunden

Liebe EA-Freunde,

ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit dem Thema „Gemeinschaftliches Wohnen“.

Meine Erfahrung zur Gemeinschaftsbildung mit Menschen „draussen“ bisher:
es fehlt den Menschen das Gefühl von Verbundenheit, den andern wertzuschätzen und so sein zu lassen, wie er ist.

Es gibt Versuche/Anleitungen/Seminare, die Menschen näher an sich heranzulassen (wie z.B. von Scott Peck das Buch/Workshop„Gemeinschaftsbildung. Der Weg zur authentischen Gemeinschaft“).

Ich bin auf jeden Fall etwas ernüchtert.

Und dann fällt mir unsere Meetingsathmosphäre ein, und es wird mir – wieder – warm ums Herz.

Warum nicht mit Menschen aus unserer Gemeinschaft ein solches Projekt wagen?!?!

Ich selbst bin 65, kenne EA seit den 80iger Jahren, ortsungebunden, und ich freue mich auf Euch!

Viele gute 24h!

Werner, München

(vielleicht treffen wir uns auf dem Deutschlandtreffen in Darmstadt?)

 

Rückmeldungen dazu gerne an die Kontaktstelle, sie werden an Werner weitergeleitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.